24. August 2018
Pressemeldung

Erwin Hymer Group goes China

Bad Waldsee, 24. August 2018 – Die Erwin Hymer Group hat ein Joint Venture mit der chinesischen Unternehmensgruppe Lingyu zur Produktion und dem Vertrieb von Wohnwagen und Reisemobilen gegründet. Damit hat die weltweit aktive Herstellergruppe von Freizeitfahrzeugen die Voraussetzung dafür geschaffen, an dem stark wachsenden Caravaning-Markt in China partizipieren zu können. Beflügelt durch staatliche Vorgaben soll sich das Marktvolumen nach Schätzungen von Experten bis zum Jahr 2020 auf bis zu 22 Milliarden Euro entwickeln.

  • Global Player für Freizeitfahrzeuge gründet Joint Venture mit chinesischem Unternehmen

  • Lokale Produktion von Wohnwagen und Reisemobilen für chinesischen Markt geplant

  • Starke Präsenz im Markt mit weltweit größtem Wachstum

 

Das gemeinsame Unternehmen Luoyang Erwin Hymer-Loncen Caravan Co. LTD wird zunächst für den chinesischen Markt Reisemobile und Wohnwagen aus den Produktportfolios beider Partner produzieren. Ein Export nach Europa ist nicht geplant. Geführt wird das Unternehmen von einem vierköpfigen Gremium, das je zur Hälfte aus Vertretern der Erwin Hymer Group sowie des JV-Partners besteht.

Der Umsatz der Erwin Hymer Group stieg im Geschäftsjahr 2017/2018 um fast 20 Prozent von 2,1 Mrd. Euro auf voraussichtlich 2,5 Mrd. Euro. Damit wurde das Rekordergebnis des Vorjahres nochmals deutlich übertroffen. Mit rund 62.000 Fahrzeugen wurden gleichen Zeitraum so viele Fahrzeuge verkauft wie nie zuvor.

Joint Venture Partner Lingyu – angesiedelt in der Siebenmillionen-Stadt Luoyang City, Provinz Henan – produziert derzeit unter dem Markennamen Loncen sechs verschiedene Wohnwagen-Modelle. Schwerpunkt des Unternehmens mit mehr als 1.000 Mitarbeitern ist die Produktion von Spezialaufbauten für Lkw.

Martin Brandt, Vorstandsvorsitzender der Erwin Hymer Group: „Mit dem Joint Venture in China treiben wir unsere Internationalisierung weiter voran. Es ist ein großer Schritt für uns in eine neue Welt der Mobilität und Kultur – eine Entwicklung, von der wir als Unternehmen profitieren und mit dem wir unseren Erfolg langfristig absichern werden.“

Liu Baoshan, Chairman, Lingyu Industries Group: „Wir bei Loncen blicken zuversichtlich auf unsere Zusammenarbeit mit der Erwin Hymer Group und werden eine gemeinsame Erfolgsgeschichte schreiben. Wir sind sicher: mit deutscher Präzisionsarbeit und chinesischer Produktionsgeschwindigkeit liefern wir den chinesischen Wohnmobil-Nutzern Spitzenqualität.“

Jeffrey Zhang, President, EHG Asia Pacific and Chairman, Luoyang Erwin Hymer Loncen Caravan Co. LTD: „2017 wurden in China landesweit 825 Campingplätze eingerichtet, 448 sind aktuell im Aufbau. Unser Ziel ist es, ein Joint Venture mit 15 % Marktanteil am wachsenden chinesischen Markt für Premium Reisemobile zu etablieren.“

 

Markt mit großem Entwicklungspotenzial

In nahezu allen Mobilitätssegmenten ist China in den letzten Jahren zum jeweils weltgrößten Markt aufgestiegen. Dies gilt jedoch nicht für den Bereich der Freizeitfahrzeuge. Noch vor zehn Jahren gab es im bevölkerungsreichsten Land der Erde nur einen Bestand von etwa 3.000 Wohnmobilen und Wohnwagen. Aktuell sind etwa 70.000 Freizeitfahrzeuge im Betrieb. Gemessen am Potenzial gilt China jedoch als schlafender Riese.

Das wird sich nach Einschätzung von Experten in den nächsten Jahren ändern. Aktuell liegen die Steigerungsraten der Neuzulassungen für Freizeitfahrzeuge jährlich bei etwa 50 Prozent. Ein wesentlicher Grund für das aktuelle Wachstum: Der Ausbau der Camping-Industrie und der entsprechenden Infrastruktur ist Bestandteil des Fünfjahresplans der chinesischen Regierung. Als ein Baustein zur Förderung des lokalen Tourismus wurde der Neubau von über 4.000 Campingplätzen bis zum Jahr 2020 beschlossen. Derzeit stehen chinesischen Campern nur etwa 800 Plätze zur Verfügung. Um Markthemmnisse abzubauen, wurden parallel Führerscheinregelungen angepasst. So dürfen chinesische Pkw-Fahrer jetzt auch ein Wohnwagen-Gespann oder ein Wohnmobil von bis zu 4,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht bewegen.

Experten der International Trade Administration des U.S. Department of Commerce schätzen, dass das Marktvolumen im Bereich Reisemobile bis zum Jahr 2020 auf bis zu 300.000 Neuzulassungen wachsen wird. Mit der Beteiligung an einem deutsch-chinesischen Gemeinschaftsunternehmen möchte die Erwin Hymer Group an diesem boomenden Markt teilhaben – zumal der Import von Reisemobilen zwecks Förderung der einheimischen Industrie deutlich erschwert ist. Die Gründung eines solchen Joint Ventures – die Luoyang Erwin Hymer-Loncen Caravan Co. LTD – wurde jetzt zwischen der Erwin Hymer Group und dem chinesischen Partnerunternehmen Lingyu besiegelt.

Copyright: Erwin Hymer Group. Fotoveröffentlichung honorarfrei bei Quellenangabe – um Belegexemplar wird gebeten. Fotoverwendung für Werbezwecke nicht gestattet.

Über die Erwin Hymer Group

Die Erwin Hymer Group vereint Hersteller von Reisemobilen und Caravans, Zubehörspezialisten sowie Miet‐ und Finanzierungsservices unter einem Dach. Die Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2017/18 mit ihren weltweit mehr als 7.300 Mitarbeitern und rund 62.000 Freizeitfahrzeugen einen Umsatz von 2,5 Mrd. Euro. Zur Erwin Hymer Group gehören die Reisemobil‐ und Caravanmarken American Fastbacks, Buccaneer, Bürstner, Carado, Cliffride, Compass, Dethleffs, Elddis, Eriba, Etrusco, Hymer, Niesmann+Bischoff, Laika, LMC, Roadtrek, Sunlight und Xplore, die Reisemobilvermietungen Best Time RV, McRent, und rent easy, der Fahrwerkspezialist Goldschmitt, der Zubehörspezialist Movera, der Zeltcaravan‐ Hersteller 3DOG camping sowie das Reiseportal freeontour.

www.erwinhymergroup.com

Pressekontakt

Theresa  Hübschle

Corporate Communications

Erwin Hymer Group
Holzstr. 19
88339 Bad Waldsee
Germany

Email schreiben
24. August 2018 | Pressemeldung